Er leitete zwei Expeditionen: die Karibische Filmexpedition, eine zweieinhalb Monate lange Seereise über 5.000 Seemeilen an Bord des Viermastschoners
Doris Hamlin,
und die Westindische Mineralogische Expedition, die erste vollständige mineralogische Untersuchung der Insel Puerto Rico, die sich unter amerikanischer Kontrolle befand. Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten begann L. Ron Hubbard, sich seinen Weg zu Ruhm und Reichtum zu schreiben, da damals wissenschaftliche Zuschüsse nur spärlich waren. Er wurde einer der meistgelesenen Schriftsteller der dreißiger Jahre und finanzierte damit seine Forschungen.

Der Herausgeber des Magazins Thrilling Adventures Aufregende Abenteuer), eines der über 30 Magazine, das Ron groß herausbrachte, schrieb im Oktober 1934: „L. Ron Hubbard braucht unseren Lesern nicht vorgestellt zu werden. Ihre Zuschriften zeigen uns, daß seine Geschichten zu den beliebtesten gehören, die wir veröffentlicht haben. Vielleicht haben sich einige Leser gefragt, woher er die farbigen Schilderungen nimmt, die für seine Erzählungen aus fernen Ländern so typisch sind. Die Antwort ist: Er hat es selbst gesehen! Er hat alles besucht, hat gesehen und teilgenommen. Und zwar ausgiebig.“

Während er weiterhin für seine Herausgeber in New York und außerdem sogar Drehbücher für Hollywood schrieb, wie z.B. Das Geheimnis der Schatzinsel,+ hörte er nie auf, seine wichtigen Forschungen über den Menschen voranzutreiben.





Scientology und Dianetik GlossarScientology Gründer: L. Ron Hubbard


| Scientolgy Auditing | Fakten über Scientology | Scientology | L. Ron Hubbard - Der Menschenfreund | Der Musikkünstler - L. Ron Hubbard | L. Ron Hubbard Der Schriftsteller | Wer ist L. Ron Hubbard? | L. Ron Hubbard | Ehrungen und Anerkennungen für L. Ron Hubbard | L. Ron Hubbard Biographie |

© 1996-2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Warenzeichen